Ev. Jugend Berge-Vogelsang
Ev. Jugend Berge-Vogelsang

Veranstaltungen

Bildlogo vom Jugendcafé Jugendcafé
Bildlogo von der Jungschar Jungschar
Bildlogo vom KiGoDi KiGoDi

Die Jungscharfreizeit 2020 geht nach Schweden

In den ersten beiden Sommerferienwochen 2020 bietet der Ev Pfarrbezirk Berge/Vogelsang wieder eine Kinderfreizeit an. Wer Schweden nur aus dem Möbelhaus kennt, hat hier die Möglichkeit, mehr von diesem tollen Land zu erleben. Unser Ziel wird ein gemütliches Gruppenhaus mit einem großen Grundstück in einem Waldgebiet 100 km nördlich von Göteborg sein. Ein See befindet sich in unmittelbarer Nähe und die Ostseeküste ist ca. 40 km entfernt.

Im Internet finden sich eine ausführliche Beschreibung und zahlreiche Bilder des Hauses:

Reiseservice Henser, Berghems Ungdomsgard (Schweden). Link

 

Wir werden viel Natur erleben, Kanu fahren und natürlich Ausflüge unternehmen. Auch Köchin Anja hat wieder zugesagt. Gedacht ist an die Gruppengröße von ca. 25-30 Kindern im Alter von 8-13 Jahren, die von einem bewährten Mitarbeitendenteam begleitet wird.

 

Die Anmeldungen findet ihr hier.

Churchnight 2019

Von 2006 an gab es in Deutschland die Aktion „ChurchNight“. 2017 zählten beispielsweise 800 Veranstaltungen mit über 130000 Besuchern/-innen dazu. Auch wir waren dabei! Nach den letzten Jubiläumsfeierlichkeiten „500 Jahre Reformation!“ im Vorjahr ist die Aktion bundesweit mittlerweile nun  offiziell zu Ende gegangen. Wir fanden die Grundgedanken und das Anliegen des Projekts super. Es ging darum, Luthers Reformthesen in die heutige Zeit zu übersetzen.

So haben wir im Mitarbeiterkreis beschlossen, die „ChurchNight“ in Gevelsberg weiterzuführen. Auch in diesem Jahr soll am 31. Oktober die Wiederentdeckung der biblischen Botschaft wieder gefeiert werden. Was Luther damals bewegte, berührt Menschen ebenso heute noch. Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt, und jeder sollte es selbst nachlesen können: Voll von Leben ist die Bibel, voll von Überraschungen und Schönheiten, von Trost und Hoffnung, von Glaube und Liebe. Nur lesen muss man, sich Zeit und Ruhe nehmen, neugierig fragen. Luther wusste: Die Bibel will mahnen, helfen, trösten, raten, ermutigen, Wege zeigen. Sie will vor allem Freude machen, denn frohe Botschaft ist sie, Evangelium. Und so soll es in diesem Jahr wieder sein. Unsere Kirchennacht 2019 für Kinder und Jugendliche beginnt im Gemeindezentrum Berge am Donnerstag, dem 31. Oktober 2019, um 19.00 Uhr.

Wir feiern zunächst einen Gottesdienst für Jung und Alt zum Reformationstag. Dann geht es weiter mit gemeinsamer Mahlzeit, Fackelwanderung, Lagerfeuer und Übernachtung im Gemeindezentrum. Unsere ChurchNight endet nach dem Frühstück am nächsten Morgen gegen 9.00 Uhr. Die Teilnahme kostet 3,00 EUR. Mitzubringen sind:

- zum Gottesdienst und anschließendem Essen am besten noch Eltern bzw. Großeltern,

- für die Übernachtung Schlafsack und Luftmatratze.

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Nähere Infos  bei Pfr. Thomas Weber, Tel. 6908

Das neue Kreuz auf unserem Kirchendach

Fotos: Daniel G.

„Wenn wir erklimmen schwindelnde höhen“ – Ein Rückblick auf unsere Jungscharfreizeit  

In den letzten beiden Sommerferienwochen ging es für 31 Kinder zwischen 8-14 Jahren und 9 Mitarbeitende los in Richtung Österreich. Ziel war das 730 km von Gevelsberg entfernte kleine Dorf Breitenbach am Inn. Zwei Wochen voller Bewegung, Spaß und Spannung standen auf dem Programm.

Unser Ferienhaus Thaurer lag am Ortsrand auf einer kleinen Anhöhe über dem Inntal. Mit seinen 16 Zimmern war es für unsere Gruppe bestens geeignet. Die sehr freundlichen Vermieter wohnten auf dem Bauernhof direkt nebenan. Einige unserer Kinder waren jeden Tag dort im Stall anzutreffen. Die kleinen Kälbchen wurden gefüttert und bewundert.

Auch im Außenbereich war das Haus bestens ausgestattet: Die weiten Wiesen und eine große Spielfläche mit Fußballtoren, ein Lagerfeuerplatz und eine Grillstelle ließen keine Langeweile aufkommen.

An den heißen Tagen waren wir außerdem am nahen Reintalertalersee zu finden, und wenn es ausnahmsweise einmal regnete, zog es uns in die Wasserwelt nach Wörgl, einem Riesen-Erlebnisbad.

Tirol war für uns sowieso die perfekte Kombination aus Wasser und Bergen. Mit der Alpbachtal-Seenland Card boten sich uns diverse Gratisangebote. So waren wir bei unseren Exkursionen überwiegend mit öffentlichen Verkehrmitteln unterwegs und konnten beispielsweise alle Busse kostenlos nutzen. Sogar die Bergbahn hoch zum Wiedersbergerhorn kostete uns nichts. An der Bergstation angekommen, wurden die letzten Meter zum Gipfelkreuz auf 2127 m Höhe dann erwandert und erklettert. Wir waren beeindruckt von der Schönheit der Bergwelt und der frischen Luft.

Wir haben die gemeinsame Zeit aber auch genutzt, um biblische Texte kennenzulernen, die davon berichten, wie Menschen damals vor 2000 Jahren nach Ostern dem auferstandenen Jesus begegneten und sich ihr Leben komplett veränderte. Auf den Spuren der ersten Gemeinden erfuhren wir von der begeisternden Kraft Gottes, die die Freundinnen und Freunde Jesu ergriff, und dass sie den Mut bekamen, davon zu erzählen, was sie im Glauben erlebten.

Zu den vielen Höhepunkten zählten sicherlich die Tagesausflüge nach Innsbruck und ins Stubaital. Dort fuhren wir mit modernsten Gondeln hinauf bis auf den Gletscher in 3200 m Höhe. Auf der Aussichtsplattform „Top of Tyrol“ eröffnete sich uns ein traumhafter Rundumblick auf mehr als hundert Alpen-Dreitausender. „Tirol ist ein tolles Reiseziel“ – da waren sich alle einig.

Wir durften eine „problemlose“ Freizeit erleben, die geprägt war von einem vielfältigen Programm, leckerem Essen - ein ganz herzlicher Dank gebührt unserer Kochfrau Anja - und vielen wundervollen Ferienerlebnissen, die uns bestimmt in bester Erinnerung bleiben werden. Dazu gab es fast keinen Unfall, und niemand ist krank geworden. Dafür sind wir sehr dankbar.

 

Text: Thomas W.

Bilder: Meike M.

Herzliche Einladung zur Churchnight 2018

Am kommenden Mittwoch, dem 31. Oktober 2018, ist es wieder soweit: Die ChurchNight 2018 wird gefeiert. Die Evangelische Pfarrbezirk Gevelsberg-Berge/Vogelsang/Schnellmark organisiert diese Veranstaltung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Aktion zum Reformationstag gibt es bundesweit seit 2006. Aufgrund von Renovierungsarbeiten wird der Gottesdienst zu Beginn allerdings in diesem Jahr nicht im Gemeindezentrum Berge, sondern im Bürgerhaus Alte Johanneskirche, Uferstr. 3, stattfinden.

Martin Luther und sein Wirken stehen dabei im Mittelpunkt. Mit einem Anspiel und Livemusik wird sein Schaffen verdeutlicht. Dabei geht es dieses Jahr vor allem um den um den Weg, den Luther genommen hat, bevor er der bekannte Reformator wurde. So wird das Thema „Taufe“ dabei eine wichtige Rolle spielen. Im Anschluss an den Gottesdienst, in dem auch zwei Taufen gefeiert werden, wird ein Buffet angeboten. Nach der Stärkung verabschieden sich dann die Eltern und übrigen erwachsenen Gottesdienstbesucher, während die Kinder und Jugendlichen mit dem Mitarbeitendenteam eine Nachtwanderung mit Geländespiel veranstalten. Danach wird das Nachtlager im Gemeindezentrum Berge aufgeschlagen. Nach einem Frühstück am nächsten Morgen geht es schließlich wieder nach Hause.

Beginn ist am Mittwoch, 31.10. 2018, um 19 Uhr im Bürgerhaus Alte Johanneskirche.

Viele Grüße von der "Baustelle" Gemeindezentrum Berge

Thomas Weber

ChurchNight hell.wach.evangelisch 2018

Die Veranstaltung für die ganze Familie!

...“Ich bin getauft“... Dieser Satz, den Martin Luther aufschrieb wird uns bei der diesjährigen Church Night begleiten. Wir werden wieder Live zu Martin schalten um zu sehen was damals geschehen ist. Ebenso wird es erstmals eine Taufe im Gottesdienst geben. Wenn Ihr wissen wollt, was Martin Luthers Taufe mit seiner Festigung zum Glauben zu tun hat, dann sei dabei wenn es wieder heißt: ChurchNight- hell.wach.evangelisch! Starten werden wir für Groß und Klein mit einem Gottesdienst. Im Anschluss an den Gottesdienst wird es ein kleines Buffett geben, dass zum Verweilen einlädt.
Für alle Kinder gibt es nun die Möglichkeit im Gemeindezentrum zu übernachten und das Programm geht für euch weiter:
Gut gestärkt werden die Eltern verabschiedet und es geht für euch weiter mit einer spannenden Nachtwanderung und einem Spiel welches das Gemeindezentrum in Berge zum Ziel hat. Hier wartet ein Lagerfeuer auf euch, andem Ihr bei Speis und Trank ein paar zünftige Lieder zum Besten geben könnt. Danach ruft auch schon das Bettenlager und nach einem gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen ist um 10:00 Uhr schon wieder alles vorbei.

Kosten für die Verpflegung bei der Übernachtung 3,00€!

Die Anmeldungen findet ihr hier.

Das alljährliche Boule - Turnier 2018

Vive la France - Ein Rückblick auf unsere Jungscharfreizeit 2018 

Direkt zu Sommerferienbeginn ging es für 45 Kinder zwischen 8-14 Jahren und 9 Mitarbeitende los in Richtung Bretagne. Ziel war das 1000 km von Gevelsberg entfernte kleine Städtchen Morlaix. Zwei Wochen voller Bewegung, Spaß und Spannung standen auf dem Programm.
Die Bretagne ist die nordwestlichste Region Frankreichs und eine hügelige Halbinsel, die in den Atlantik hineinragt. An der langen, zerklüfteten Küste finden sich zahlreiche Badeorte wie Carentec und Roscoff. Die Côte de Granit Rose (rosa Granitküste) ist für ihren ungewöhnlichen, rötlichen Sand und Felsen in der gleichen Farbe berühmt. Bei herrlichem Wetter haben wir viele Sehenswürdigkeiten der tollen Region erlebt.
Bei unserer Unterkunft handelte es sich um ein Internat, dass in den Sommerwochen vermietet wird. Die Zimmer waren zwar relativ einfach, aber alles andere top: die  Aufenthaltsräume, das großzügige Außengelände mit eigener Sporthalle. Zur Schule gehörte auch ein Anhänger mit Meereskajaks, die wir vor der 12 km entfernten Küste benutzen konnten.
Die zahlreichen Freiluftaktivitäten standen sowieso im Mittelpunkt.  Die große Wiese und die Teerflächen auf dem Gelände luden zum Völkerballspielen, Fußballbolzen und Inliner- und Skateboardfahren geradezu ein. Und an den verschiedenen „Traumstränden“ in der näheren Umgebung - das Wasser hätte allerdings ein wenig wärmer sein können - blieb dann ausgiebig Gelegenheit, einfach nur mal in der Sonne zu liegen, Sandburgen zu bauen, zu schwimmen oder am Strand zu spielen. Sicherlich werden die traumhaften Sonnenuntergänge und die Nachtwanderung am Meer unter freiem Sternenhimmel unvergessen bleiben.
Wir haben die gemeinsame Zeit aber auch genutzt, um über biblische Texte zu sprechen, die davon berichten, wie Menschen Jesus begegnet sind und sich ihr Leben dadurch komplett veränderte. Am Sonntag feierten  wir zudem im Nachbarort einen Gottesdienst in der alten Dorfkirche, die uns die dortige katholische Gemeinde gerne zur Verfügung gestellt hat.
„Frankreich ist ein tolles Reiseland,“ da waren sich alle einig. Einer der vielen Höhepunkte war in der ersten Woche der Tagesausflug mit dem Schiff auf die Ile de Batz und in der zweiten Woche in die ganz im Westen am Atlantik gelegene Stadt Brest. Dort standen der Besuch des Oceanopolis, dem großen Meerwasser-Aquarium mit seinen farbenprächtigen Unterwasserwelten, und ein ausgiebiger Stadtbummel auf dem Programm.
Wir durften mit der „Riesenfreizeitgruppe von 54 Personen“ eine „problemlose“ Freizeit erleben, die geprägt war von einem vielfältigen Pprogramm, leckerem Essen - ein ganz herzlicher Dank gebührt unserer Kochfrau Anja und ihrem Küchenmitarbeiter Matthias - und vielen wundervollen Ferienerlebnissen, die uns sicherlich noch eine Weile begleiten werden. Dazu gab es fast keinen Unfall, und niemand ist krank geworden. Dafür sind wir sehr dankbar.
(Artikel: Thomas W.)

Das große Gemeindefest 2018

Gottesdienst unter freiem Himmel Gottesdienst unter freiem Himmel
Kindergarten im Gottesdienst Kindergarten im Gottesdienst

Ein Gottesdienst im Freien leitete das Gemeindefest der evangelischen Gemeinde Berge/Vogelsang ein. Bei sonnigem Wetter wurde das Motto „Gott sei Dank, es ist Sonntag“ eingeleitet: Denn ein freier Tag in der Woche sei genauso wichtig, wie die sechs Werktage. Der Posaunenchor der Gemeinde begleitete die Lieder des Gottesdienstes. Pfarrer Thomas Weber, der nun seit bereits seit 25 Jahren in Berge tätig ist predigte mit seiner neuen Kollegin Klaudia Fischer. Die Kinder des Kindergarten Berge hatten auch einen Auftritt auf der draußen aufgebauten Bühne: Sie durften zwei Lieder singen  und dazu tanzen. Außerdem wurde der Gottesdienst durch ein schauspielerisches Anspiel lebendig gemacht. Christina Menzyk und Meike Marburger erklärten in diesem, dass es wichtig sei, sonntags in den Gottesdienst zu gehen.

Direkt nach dem Gottesdienst begann das Programm. Aufgrund baulicher Maßnahmen im Gottesdienstraum, kann dieser zurzeit nicht betreten werden: „Das stellte uns vor einige logistische Schwierigkeiten, aber durch das gute Wetter konnten wir das Fest auch draußen genießen“, so Thomas Weber.
Alle Gruppen der Gemeinde brachten sich ein: Neben einem bunten Rahmenprogramm mit Zirkus, Musik und Zauberei wurde für das leibliche Wohl gesorgt. Ob Würstchen, Kuchen oder Zuckerwatte: Von deftig bis süß war für jeden Geschmack etwas dabei.

Auf der Bühne draußen zeigte Zauberer Daniel ein paar Tricks: Zuerst für die Kinder, dann für die Erwachsenen. Im Anschluss führte der Circus Basinastak der Gesamtschule in Haspe Kunsstücke auf. Sie jonglierten, fuhren Einrad und machten Diabolo.

Währenddessen gab es ein vielfältiges Kinderprogramm: Von Murmelbildern, über Kletten bis hin zu Riesenjenga  wurden die Kinder ausgelastet.

Nach einer Bingorunde gab es dann die musikalischen Highlights: Manuel Morgenstern sang und spielte Klavier mit Cajónbegleitung. Im Anschluss schmetterte der Shantychor des Dorfes am Hagebölling ein paar Lieder. Der Chor trat am Sonntag zum ersten Mal unter freiem Himmel auf.

Am Schluss gab es noch eine Verlosung: Der erste Preis war ein zweiwöchiger Urlaub an der Nordsee und der zweite Preis war ein von Jürgen Unger gemaltes Porträt.

Außerdem gab es viele verschiedene Gutscheine.

(Artikel: Celine P.; Bilder: Simone G.)

Kirchennacht am Reformationstag 2017

Es war schon eine besondere ChurchNight, die wir in diesem Jahr im Gemeindezentrum Berge gefeiert haben. Hatte doch genau vor 500 Jahren Martin Luther am 31. Oktober 1517 seine Reformvorschläge, die 95 Thesen, an die Schlosskirche zu Wittenberg angeschlagen. Dieses Jubiläum wurde dementsprechend gewürdigt.

Bei den Vorbereitungen kam im Mitarbeiterkreis die Idee auf, den Gottesdienst in vier Teilen zu feiern. Zunächst drängten sich mehr als 220 Menschen, jung und alt, in den hinteren Teil des großen Gottesdienstraumes. Es war dunkel, nur Kerzen brannten, lateinischer Gesang war zu hören, die allermeisten Gottesdienstbesucher mussten stehen - eine Atmosphäre wie sie damals wohl im Mittelalter geherrscht hat. Der Ablassprediger Tetzel trat dann auf, und seine Angst einflößenden Worte wollten die Zuhörer bewegen, Ablassbriefe zu kaufen, um damit die Seelen vom Verderben zu erlösen. Angewidert von dieser unbiblischen Lüge ergriff daraufhin Martin Luther das Wort und verkündigte die frohe Botschaft von der Gnade und Vergebung Gottes.

Tetzel während der Ablasspredigt
Thomas Weber bei der Predigt
Die Hoffnungsland-Band

Mit moderner Musik zogen anschließend alle Besucher zum zweiten Teil in den stimmungsvoll beleuchteten vorderen Gottesdienstraum ein, um auf den neuen Stühlen Platz zu nehmen. Mit dieser Aktion sollte die Frage vor Augen geführt werden, wie die freimachende Erkenntnis Luthers in unsere Zeit des 21. Jahrhunderts hinein übersetzt werden könne? Ein Anspiel machte deutlich, dass wir moderne Zeitgenossen gar nicht so frei und ungebunden sind, wie wir es immer vorgeben zu müssen meinen. So viele Zwänge schränken uns bei den wirklich wichtigen Dingen des Lebens ein. Darum stand im Mittelpunkt einer kurzen Predigt der Gedanke "von der Freiheit eines Christenmenschen", durch den Martin Luther die Welt veränderte. Abgerundet wurde dieser Teil der gottesdienstlichen Feier mit Lobpreisliedern und kräftigem Gesang, musikalisch begleitet von der Band Max, der Gevelsberger "Hoffnungsland-Band".

Bewegung in der Gemeinde
Die Gemeinde singt zusammen

Anschließend fanden sich alle im Foyer ein. Da Luther in seinem Leben sehr viel Wert auf Tischgemeinschaft, Essen und Trinken gelegt hta, durfte eine gemeinsame Mahlzeit am reichhaltigen Buffet zum Reformationsjubiläum nicht fehlen. Ein echter Hingucker waren die eigens für die ChurchNight entworfenen Etiketten der Luther-Bierflaschen, auf denen das Logo mit der Abbildung des Gemeindezentrums zu sehen war. Eine tolle Idee.

Draußen auf dem Parkplatz folgte dann der krönende Gottesdienst-Höhepunkt, den es vorher in dieser Form noch nie gegeben hatte. Ein fünfminütiges beeindruckendes Feuerwerk erhellte den Abendhimmel, und auf dem Dach des Gemeindezentrums leuchtete due Zahl "500" in großen flammenden Zifferb auf. Ein lang anhaltender Beifall war der verdiente Lohn für die Ideen und die Arbeit von Vater Scheunemann und seinen beiden Söhnen, die für die Durchführung des Feuerwerks verantwortlich waren.

Feuerwerk zum 500-jährigen Reformationsjubiläum
Das große Feuerwerk
Das große Feuerwerk

Daran schloss sich schließlich noch das Lutherlied "Einfeste Burg ist unser Gott" an, bevor mit dem Vaterunser und dem Geläut der Kirchnglocken der Reformationsgottesdienst zu Ende ging.

Doch für die Kinder und Jugendlichen war der Tag noch lämgst nicht beendet. Ein Geländespiel zur Person Martin Luthers stand zu mitternächtlicher Stunde im Wald an. Auch der einsetzende Regen konnte der Stimmung beim folgenden Lagerfeuer keinen Abbruch tun. Alle Teilnehmer und Mitarbeiter versammelten sich auf Bänken um das Feuer, grillten gemütlich Stockbrot und genossen die Wäre der lodernden Flammen, bevor es zu fortgeschrittener Uhrzeit wieder zurück zum Gemeindezentrum ging.

Für die Übernachtung wurden die Nachtlager aufgeschlagen. Nun hatten die Kinder die Qual der Wahl: schlafen oder doch die Nacht zum Tag erklären und durchmachen? Aufgeteilt in zwei Gruppen, ging die erste zu den mitgebrachten Luftmatratzen und Schlafsäcken und ließ fortan im Traume den Tag Revue passieren. Die andere Gruppe stellte sich der Herausforderung, bei Filmen und Spielen der Dunkelheit zu überstehen.

Am nächsten Morgen versammelten sich alle beim gemeinsamen Frühstück zu frischen Brötchen und Kakao. Danach war es schließlich sowit, die ChurchNight neigte sich ihrem Ende zu. Nach und nach wurden die müden Kinder von ihren Eltern abgeholt und die Familien machten sich auf den Heimweg.

Wir sind sicher, dass alle Beteiligten einen ereignisreichen Reformationstag mit vielen schönen Momenten hatten und das 500-jährige Reformationsjubiläum nicht vergessen werden!

(Artikel: Thomas W.; Bilder: Marvin S.)

Nachtreffen der Jungscharfreizeit

Wir hoffen, Ihr hattet nach den Sommerferien eine gute Zeit. Wir wollen Mitte Oktober nun noch einmal zurückblicken auf die schönen gemeinsamen Ferienwochen in Dänemark.

Deshalb laden wir Euch mit Euren Familien und Freunden im Namen der anderen Mitarbeitenden herzlich zu einem Freizeitnachtreffen ein. Es findet am Sonntag, dem 15. Oktober 2017, um 18:30 Uhr im Gemeindezentrum Berge statt.

Außerdem wollen wir schon Informationen zu unserer Reiseplanung "Jungscharfreizeit 2018" geben. Wir haben nämlich fest vor, mit insgesamt 45 Personen in den beiden ersten Sommerferienwochen 2018 (13.-28.07.2018) in die Bretagne im äußersten Nordwesten Frankreichs nach Morlaix zu verreisen. Also, liebe Eltern, diesen Termin unbedingt schon bei der Planung für 2018 berücksichtigen!

(Artikel: Thomas W.)

Chruchnight 2017 - hell.wach.evangelisch

Seit 2006 gibt es in Deutschland die Aktion "ChurchNight". Sie übersetzt Luthers Reformthesen in die heutige Zeit. Am 31. Oktober soll die Wiederentdeckung der biblischen Botschaft gefeiert werden. Was Luther vor genau 500 Jahren bewegte, berührt Menschen auch heute noch. Luther hat die Bibel ins Deutsche übersetzt und jeder sollte es selbst nachlesen können: Voll von Leben ist die Bibel, voll von Überraschungen und Schönheiten, von Trost und Hoffnung, von Glaube und Liebe. Nur lesen muss man, sich Zeit und Ruhe nehmen, neugierig nachfragen. Luther wusste: Die Bibel will mahnen, helfen, trösten, raten, ermutigen, Wege zeigen. Sie will vor allem Freude machen, denn frohe Botschaft ist sie, Evangelium.

Im vergangenen Jahr gab es 1000 Veranstaltungen zur "ChurchNight" mit über 1000000 Besuchern/-innen. Auch wir waren dabei! Und so soll es in diesem Jahr wieder sein. Unsere Kirchennacht 2017 für Kinder und Jugendliche beginnt im Gemeindezentrum Berge am Dienstag, dem 31. Oktober 2017, um 19:00 Uhr. Wir feiern zunächst einen Gottesdienst für Jung und Alt zum Reformationstag. Dann geht es weiter mit gemeinsamer Mahlzeit, Fackelwanderung, Lagerfeuer und Übernachtung im Gemeindezentrum. Unsere ChurchNight endet nach dem Frühstück am nächsten Morgen gegen 9:30 Uhr. Die Teilnahme kostet 3,00€. Mitzubringen sind: - zum Gottesdienst und anschließendem Essen am besten noch Eltern bzw. Großeltern, - für die Übernacht Schlafsack und Luftmatratze.

 

Die Flyer/Anmeldungen findet ihr unter Jungschar-Downloads und können auch noch an dem Tag selber nach dem Gottesdienst abgegeben werden.

 

Auch auf der offiziellen Churchnight-Webseite ist unsere Veranstaltung zu finden. Guckt selbst.

 

(Artikel: Thomas W., Flyer: Marvin S.)

Vorderseite der Flyer
Rückseite der Flyer

Bouleturnier 2017 im Rückblick

Bouleturnier 2017 am GZ Berge-Vogelsang

Auch dieses Jahr war unser Bouleturnier ein voller Erfolg.

Am Nachmittag bauten wir in weiser Vorraussicht die Zelte um den Bouleplatz auf, aber statt uns vor dem Regen zu schützen, spendeten sie uns Schatten. Die Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit halfen wieder beim Ausschenken von Essen und Trinken und konnten auch dieses Jahr einen schönen Betrag für sich erwirtschaften. Vielen Dank dabei nochmal an unsere noblen Spender! Ohne euch wäre es so nicht möglich gewesen.

In sechs Gruppen wurden die Spieler aufgeteilt und gaben alle ihr Bestes. Zwar konnte leider nicht jeder erster werden, aber dabei sein war auch schon sehr viel Wert ;-)

Ein herzlichen Dank an alle die dabei waren. Es hat uns viel Spaß gemacht.

Bouleturnier 2017

Zum diesjährigen Bouleturnier auf dem Platz der Ev. Kirchengemeinde Gevelsberg Berge/Vogelsang laden wir am 23. September 2017, ab 16:00 Uhr Jung und Alt recht herzlich ein. Die Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit sorgen für das leibliche Wohl und erhalten die kompletten Einnahmen aus diesem Event. Die angebotenen Speisen und Getränke und die zur Verfügung stehenden Turnierpreise werden auch in diesem Jahr von Uwe Spille und Marc Bogenschneider gestiftet.

Im letztem Jahr konnte die Kinder- und Jugendarbeit über eine Gesamteinnahme von über 450€ frei verfügen.

Ein Startgeld wird auch in diesem Jahr nicht erhoben.

 

Auch im nächsten Jahr wird dieses Turnier wieder zum Rahmenprogramm der Kirchengemeinde gehören.

Einladung zum Bouleturnier 2017

Tolle Sonnenuntergänge und vieles mehr

Freizeithaus der Jungscharfreizeit 2017 in Dänemark

Direkt zu Sommerferienbeginn ging es für 45 Kinder zwischen 8-14 Jahren und 10 Mitarbeitende los in Richtung Norddänemark. Das Ziel war ein kleines Dorf nahe Løkken mit einem der schönsten Nordseestrände, die es in der Region Jütland gibt. Zwei Wochen voller Bewegung, Spaß und Spannung standen auf dem Programm.

Dass Urlauber in Dänemark nicht mit 30°C Hitze rechnen können, das Meereswasser nicht gerade lauwarm ist und es auch schon mal regnen kann, dies wussten wir bereits im Vorfeld. Und so war es dann auch. Dazu kam bei blauem Himmel noch ein zweitägiger Sandsturm, der es schwierig machte. dass wir uns draußen überhaupt bewegen konnten.

Für die Kinder war das alles überhaupt kein Problem. Die vielen Freiluftaktivitäten standen im Mittelpunkt. Das große Außengelände lud zum Fußball spielen und Fahrrad fahren ein. Der weite Sandstrand, eingerahmt von der rauschenden Nordsee und den risiegen Sanddünen lag nur 5 Gehminuten vom Haus entfernt. Allerdings mussten wir die abenteuerlichsten, hölzernen Treppenabgänge benutzen, um dorthin zu gelangen.

Unser abenteuerlicher Strandaufgang

Dort am Wasser blieb dann viel Gelegenheit, einfach nur mal in der Sonne zu liegen, Sandburgen zu bauen, zu schwimmen oder am Strand zu spielen. Sicherlich werden die traumhaften Sonnenuntergänge und die Nachtwanderungen am Meer und durch die Dünen unter freiem Sternenhimmel unvergessen bleiben.

Wir haben die gemeinsame Zeit aber auch genutzt, um über biblische Texte zu sprechen, in denen Wasser eine wichtige Rolle spielt: über den Schöpfungsbericht, die SIntflutgeschichte, den Durchzug der Israeliten durchs Schilfmeer, aber auch über Begebenheiten aus dem Leben Jesu, etwa die Stillung des Sturms.

"Dänemark ist ein tolles Reiseland", da waren sich alle einig. Einer der vielen Höhepunkte war der Tagesausflug in die sehr schöne Stadt Aalborg, wo der Besuch des Marinemuseums und ein ausgiebiger Stadtbummel auf dem Programm standen.

Gruppenbild in Göteborg am Hafen

In der zwieten Woche hieß es dann ganz früh aufstehen, damit der Bus uns nach Frederikshavn bringen konnte. Anschließend ging es auf der Fähre drei Stunden lang über die Ostsee nach Göteborg. Da galt es schon, bei all den Euros, den däneschen und schwedischen Kronen denÜberblick in der zweitgrößten schwedischen Stadt zu behalten, bevor wir am späten Nachmittag wieder in Richtung Dänemark antraten.

Wir durften mit der "Riesenfreizeitgruppe von 55 Personen" eine tolle Freizeit erleben, die geprägt war von einem super Gruppenklimo, leckerem Essen - ein ganz herzlicher Dank gebührt unserer Kochfrau Anja und ihrem Küchenmitarbeiter Matthias - und vielen wundervollen Ferienerlebnissen, die uns sicherlich noch eine Weile begleiten werden. Dazu gab es keinen einzigen Unfall und niemand ist krank geworden. Dafür sind wir sehr dankbar.

(Artikel: Thomas W.)

Gemeindefest 2017

Gottesdienst zum Gemeindefest 2017

Das Gemeindefest der evangelischen Gemeinde in Berge lockte viele Besucher. Der Tag startete mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel durch Pastor Thomas Weber. Unter dem Thema „Gemeinschaft erleben“ gab es in dem Gottesdienst ein kleines Anspiel, das Meike Marburger und Christina Menzyk vorbereitet hatten.

Nach dem Gottesdienst ging es dann ans Aufbauen: Denn es waren wieder viele Attraktionen geplant. Neben einem Bierstand, Würstchen und Steaks im Brötchen oder mit Pommes wurden auch Kartoffelpuffer und Zuckerwatte angeboten.

Aber nicht nur für das leibliche Wohl wurde gesorgt, denn die Frauenhilfe hatte zusätzlich noch ein Kuchenbuffet organisiert, gab es noch viele weitere Attraktionen vor allem für die Kinder.

Denn neben Kinderschminken gab es noch eine Spielstraße, in der Kinder aller Altersschichten sich vergnügen konnten. Da konnten sie dann Dosenwerfen oder Tierrennen spielen. Aber auch Kistenklettern im Wald wurde durch Simone Geisler angeboten. Die traditionelle Rollenrutsche von Daniel Geisler durfte natürlich auch nicht fehlen. Auf dieser rutschten nicht nur die Kinder. Auch der ein oder andere Erwachsene traute sich.

Der Zirkus Basinastak von der Gesamtschule Haspe begeisterte auch Groß und Klein mit seinen Darbietungen: Egal ob Jonglage, Akrobatik oder Hula-Hoop Reifen: Sie hatten ein vielfältiges Programm auf Lager.

Am Nachmittag wurde dann Bingo gespielt bevor auch das Ohr etwas geboten bekam: Manuel Morgenstern sang mit seinem Freund Joshua Hasenclever ein paar moderne Pop-Songs. Im Anschluss hatte noch der Shanty Chor seinen Auftritt, wodurch für jeden Musikgeschmack etwas geboten wurde.

Den Abschluss des Gemeindefestes bildete die Verlosung. Der Hauptpreis war eine Reise an die Nordsee. Aber auch viele weitere Preise, wie Friseurgutscheine konnten auch gewonnen werden.

(Artikel Celine P.; Bilder Marvin S.)

Bald ist es wieder soweit - das diesjährige Gemeindefest steht vor der Tür.

Am 07.05.2017 ab 11:00 Uhr laden wir euch herzlich zum 19. Gemeindefest des Pfarrbezirks Berge/Vogelsang am Gemeindezentrum in Berge ein.

Wir freuen uns auf euer zahlreiches Erscheinen.

 

Wer Interesse hat, beim Gemeindefest zu helfen, kann sich gerne per Mail oder an dem Tag selber bei uns melden.

Einladung zum Gemeindefest 2017
Programm zum Gemeindefest 2017

Kirchentag in Berlin und Wittenberg

Einladung zum Kirchentag 2017

Liebe Kirchentagsfreunde und –freundinnen,

Es ist wieder soweit: diesmal lädt uns Berlin und Wittenberg ein zum dt. evangelischen Kirchentag vom 24. bis 28. Mai 2017.

Weiter unten findet ihr den Flyer des Kirchenkreises für den Kirchentag und die E-Mail Anmeldung als Download.

Flyer Kirchentag 2017
In diesem Flyer könnt ihr euch über den Kirchentag und ganz besonders über die Gruppenfahrt des Kirchenkreises Schwelm informieren.

---
Flyer Berlin KK Schwelm.pdf
PDF-Dokument [284.9 KB]
E-Mail Anmeldung
Wer von euch mitfahren möchte kann die ausgefüllte E-Mail Anmeldung direkt an jugendreferat@kirchenkreis-schwelm.de senden (geht leider nicht für alleinreisende minderjährige Jugendliche. Diese geben bitte ihre von einem Erziehungsberechtigten unterschriebene Anmeldung an ihre/n Ortsbeauftragte/n – siehe Flyer!)

---
eMail-Anmeldung leer.doc
Microsoft Word-Dokument [44.5 KB]

Rechtskräftig wird die Anmeldung jedoch erst, wenn ihr zeitnah auch den Teilnahmebeitrag auf das Konto des Kirchenkreises bezahlt habt. Anmeldeschluss ist der 20.02.2017.

 

Das Vortreffen findet am Sonntag, den 07.05.2017 um 18:00 Uhr in Altenvoerde statt. Dort stimmen wir uns auf den Kirchentag ein und es werden die Unterlagen an die Mitreisenden verteilt.

 

Wir würden uns freuen, wenn ihr mitfahrt!

Kirche trifft hollywood - Churchnight 2016 in Berge

Illuminiertes Gemeindezentrum Berge zur ChurchNight 2016 Illuminiertes Gemeindezentrum Berge

Die ChurchNight 2016 im Gemeindezentrum Berge hatte in diesem Jahr besonders viele Facetten. Ein stimmungsvoll illuminiertes Gemeindezentrum und ein liebevoll hergerichteter Gottesdienstraum bildeten am diesjährigen Reformationstag die Grundlage für ein Event der Extraklasse. Im Rahmen eines Gottesdienstes wurde das Thema „ein Teil des Ganzen“ unter den Augen des prominenten Besuchers Martin Luther behandelt. Obwohl Martin Luther bereits seit knapp 470 Jahren tot ist, schaffte er es dennoch mit Hilfe einer Zeitmaschine aktiv am Gottesdienst teilzunehmen, ja nicht nur teilzunehmen er schaffte es sogar Live ins Fernsehen. Das WDR ließ es sich nicht nehmen diesem Event, mit einer Liveschaltung in der Lokalzeit, beizuwohnen.

Doch nicht nur die Teilnahme Luthers machte diesen Gottesdienst zu einem ganz besonderen, neben dem Hauptakteur dieses Tages gab es zahlreiche weitere Highlights in Form eines Anspiels zur Geschichte Martin Luthers, einer kurzen Filmanimation zur Untermalung der Predigt oder auch einer Darbietung des Schwarzlichttheaters. Abgerundet wurde der Gottesdienst durch die musikalische Begleitung der „Hoffnungsland Band“.

 

Nach dem Gottesdienst ging es darum bei einem reichhaltigen Buffet neue Kräfte für das weitere Abendprogramm zu sammeln.  Nur die wenigsten schafften es alle angebotenen Speisen zu probieren, in diesem Jahr gab es mit Lutherrosen aus Blätterteig, Pizzaschnecken und zahlreichen Salaten eine große Auswahl für jeden Geschmack. Während des Essens bot sich die Gelegenheit die gewonnenen Eindrücke aus dem Gottesdienst, im Rahmen zahlreicher Gespräche, mit anderen Besuchern zu teilen.

Gesättigt und voller Vorfreude auf einen ruhigen Abend ohne die Kinder, verließen die Eltern nach dem Essen die Gemeinde und das anschließende Abendprogramm für die Kinder konnte beginnen. Ausgerüstet mit warmen Sachen und einer Taschenlampe ging es durch den Wald zum Spielfeld des Nachtgeländespiels. In Gruppen von 4 – 5 Kindern begaben sich die Teilnehmer auf die Suche nach Reflektoren. Durch den geschickten Einsatz der mitgebrachten Taschenlampen ließen sich diese in der Dunkelheit gut erkennen und finden. Der Sieger des Spiels wurde beim anschließenden Lagerfeuer mit gemütlichem Stockbrot grillen bekannt gegeben. Unter sternenklarem Himmel versammelten sich alle Teilnehmer und Betreuer auf Bänken um das Feuer und genossen bei einigen Liedern begleitet von Gitarrenklängen die Wärme des Feuers.

Gemeinsames Lagerfeuer bei der ChurchNight 2016 Gemeinsames Lagerfeuer - ChurchNight 2016

Zu fortgeschrittener Zeit liefen wir gemeinsam zurück in das Gemeindezentrum, wo das Nachtlager für die Übernachtung aufgeschlagen wurde. An diesem Zeitpunkt hatten die Kinder die Qual der Wahl, schlafen oder doch die Nacht zum Tage erklären und durchmachen?

Aufgeteilt in zwei Gruppen, ging die Erste zu den mitgebrachten Luftmatratzen und Schlafsäcken, und ließ fortan im Traume den Tag Revue passieren. Die andere Gruppe stellte sich der Herausforderung bei Filmen und Spielen die Nacht zu überstehen.

Am nächsten Morgen versammelten sich alle beim gemeinsamen Frühstück im Kirchenfoyer, gereicht wurden frische Brötchen und Kakao. Nach dem Frühstück war es dann soweit, die ChurchNight neigte sich ihrem Ende zu. Nach und nach wurden alle Kinder von ihren Eltern abgeholt und machten sich auf den Heimweg.

 

Wir hoffen ihr hattet eine schöne und ereignisreiche Übernachtung mit vielen schönen Momenten und kommt auch im nächsten Jahr wieder zur ChurchNight, denn im nächsten Jahr gibt es ein großes Jubiläum, die Veröffentlichung der Thesen jährt sich dann zum 500. Mal.

(Artikel und Bilder von Marvin)

Bouleturnier 2016

Auch in diesem Jahr fand wieder ein Boule-Turnier statt! Insgesamt acht Mannschaften kämpften auf der Bahn um den Sieg. Ob groß ob klein, ob jung oder alt – alle Mannschaften wurden zu Beginn bunt gemischt.

Für alle, die während des Wettkampfes eine Stärkung brauchten, wurden verschiedenste Köstlichkeiten angeboten.

Für die, die es eher deftig mögen, gab es Bratwurst, Salate und Bier. Aber auch für die Liebhaber der Nachspeise war in diesem Jahr etwas dabei: Frisch gebackene Crêpes versüßten vielen den Abend. Am Ende gewann das Team um Pastor Thomas Weber in einem packenden und bis zum letzten Wurf spannenden Finale die diesjährige Ausgabe des Boule Turniers.

Als Belohnung für die gute Teamleistung gab es für alle Mannschaftsmitglieder einen Kino-Gutschein. Aber auch die anderen Preise fanden glückliche Gewinner: Vom Gutschein für den Beauty-Salon bis zum Eisdielen-Gutschein war für jeden (Zweit- und Dritt-Platzierten) etwas dabei.

Mit vielen glücklichen Teilnehmern konnte der Abend erfolgreich, mit viel Freude und einem gutem Gewissen, etwas gute getan zu haben, ausklingen. Denn die Einnahmen des Turnieres kommen komplett der Jugendarbeit in der Gemeinde zu Gute.

Einladung zum Kindergottesdienst

EAm 16.10.2016 laden wir jung und alt herzlich zu unserem diesjährigen Gottesdienst am Welternährungstag ein.

Um 10 Uhr startet der Gottesdienst unter der Mitwirkung der Kinder des Kindergottesdienstes zum Thema "Denken und Danken".

 

Stattfinden wird der Gottesdienst im Gemeindezentrum Berge - Vogelsang.

Wir und insbesondere die Kinder freuen sich auf zahlreiche Besucher.

Boule Turnier 2016

Einladung zum Bouleturnier 2016

Am 23.09.2016 ist es wieder soweit: Das Berger Boule Turnier findet am Gemeindezentrum statt.

 

Das Turnier beginnt um 18:00 Uhr und ihr seid alle herzlich dazu eingeladen. Neben dem Spiel werden auch verschiedene Leckereien und Getränke angeboten.

Die Erlöse kommen der Kinder- und Jugendarbeit der Gemeinde Berge-Vogelsang zugute.

Rückblick - Gemeindefest 2016

Strahlender Sonnenschein beim Gemeindefest der Ev. Gemeinde Berge - Vogelsang Strahlender Sonnenschein beim Gemeindefest in Berge

Alle Jahre wieder lädt die Gemeinde Berge- Vogelsang zu ihrem traditionellen Gemeindefest ein. Bereits zum 18. Mal fand in diesem Jahr am 24. April das Spektakel am Gemeindezentrum Berge statt. Der Auftakt erfolgte um 11 Uhr mit einem Gottesdienst. Leider musste dieser kurzfristig in die inneren Räumlichkeiten der Gemeinde verlegt werden, da der April machte was er will, zumindest was das Wetter betraf. Von Schneeregen über Regenschauer bis hin zum strahlenden Sonnenschein waren alle Extreme vertreten. (Impressionen findet ihr in der Bildergalerie)


Das Wetter trug daher auch dazu bei, dass einige Aktivitäten wie die Hüpfburg oder der Menschenkicker nicht zum Einsatz kommen konnten. Jedoch gab es trotz der Einschränkungen ein buntes Programm für Jung und Alt. 
Für die jüngere Generation gab es auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit sich am Baumklettern zu versuchen. Gut gesichert an einem Kletterseil ging es mit Hilfe von Klettersteinen in luftige Höhen. Einen weiteren Nervenkitzel für die etwas Kleineren unter uns gab es auf der Rollenrutsche. Angeschoben und begleitet von einem Mitarbeiter sausten die Kinder über den Parkplatz. Zur zwischenzeitlichen Entspannung konnte Basketball gespielt werden, große Bauwerke mit Holzklötzen gebaut werden oder ein buntes Motiv zum Schminken ausgesucht werden. Ein Höhepunkt des Programms stellte der Auftritt des Zirkus „Basinastak“ dar, ab 14:00 Uhr hieß es Bühne frei. Wie in jedem Jahr gab es auch dieses Mal wieder eine spannende Darbietung mit vielen verschiedenen Zirkusnummern. Im Anschluss wurde der natürliche Backofen, in Form eines Lagerfeuers, entfacht und die Kinder konnten sich ihr eigenes Stockbrot backen.


Aber auch für die junggebliebene ältere Generation gab es ein abwechslungsreiches Programm an diesem Sonntag. Angefangen von Kaffee und Kuchen bei lockerer Atmosphäre, über eine Tombola bis hin zum letzten Glühwein der Saison war alles dabei. Einen schönen und zugleich musikalischen Abschluss des diesjährigen Gemeindefestes gab es unter der Mitwirkung des Chanty-Chores und der Band „Blue House“ aus Sprockhövel.
Zusammenfassend können wir sagen, dass das Gemeindefest auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg war, wenn auch die Masse der Besucher zeitweiße aufgrund des typischen April-Wetters  in das Innere des Gemeindezentrums strömte. Hier konnte das Gemeindefest seinem diesjährigen Motto „Gemeinschaft erleben“ gerecht werden.


Wir hoffen Ihr seid alle glücklich, satt und zufrieden nach Hause gekommen und laden euch an dieser Stelle schon zum nächsten Gemeindefest im Jahre 2017 ein. 

 

(Artikel von M&S)

 

 

PS: In der nachfolgenden Bildergalerie könnt ihr das Gemeindefest noch einmal Revue passieren lassen. :-)

Einladung Gemeindefest 2016

Es ist wieder soweit, das Gemeindefest steht vor der Tür. Am 24.04.2016 laden wir euch unter dem Motto "Gemeinschaft erleben!" ab 11:00 Uhr herzlich zu unserem 18. Gemeindefest des Pfarrbezirks Berge/Vogelsang ein.

 

Wir beginnen den Tag um 11 Uhr mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel. Als Besonderheit zum Gemeindefest begrüßen wir Chöre und Kindergärten, die an diesen Gottesdienst mitwirken werden.

 

Nach dem Gottesdienst öffnen wir gegen 12:00 Uhr die Stände und es können die ersten Lose für die Tombola gekauft werden. Wieder im Programm ist auch ein buntes Kinderprogramm, der Startschuss fällt hier um 13:00 Uhr.

Eine halbe Stunde später, ab 13:30 Uhr läutet das Café Berge die Zeit des Kaffee trinkens und Kuchen essens ein. Bei entspannter Atmosphäre wird sicher das ein oder andere interesannte Gespräch geführt werden. Parallel dazu heißt es "Bühne frei!", auf unserer Showbühne warten verschiedene Darbietungen auf euren Applaus.

 

Für den sportlichen Ausgleich nach dem Essen ist ebenfalls gesorgt, ab 14:00 Uhr geht es weiter mit Sport, Spiel und Spannung.

 

Neben zahlreichen Aktivitäten darf auch die musikalische Begleitung nicht zu kurz kommen, der Auftakt in das Musikprogramm erfolgt um 16:00 Uhr mit einem Auftritt des Shanty-Chor's vom Dorf am Hagebölling. Für alle, die es etwas rockiger mögen, gibt es im Anschluss um 17:00 Uhr den Auftritt der Liveband "Blue House" aus Sprockhövel.

Sollte euch gegen Abend der Hunger einholen, wartet ab 17:30 Uhr ein kaltes Buffet auf euch.

Um 17:45 Uhr hat das warten auf die Preisgala sein Ende, es folgt die Verlosung der Hauptpreise unser diesjährigen Tombola.

 

Wir hoffen es findet sich für jeden ein passender Programmpunkt und freuen uns über zahlreiches Erscheinen. Möge uns der Wettergott gnädig sein ;-)

Adventlicher Nachmittag - 2015

Adventlicher Nachmittag in der Gemeinde Berge - Vogelsang Adventlicher Nachmittag im Gemeindezentrum

Auch in diesem Jahr gab es ihn wieder, unseren traditionellen Adventlichen Nachmittag.
In lockerer Atmosphäre wurde das alte Kirchenjahr verabschiedet. Bevor das alte Jahr jedoch gänzlich aus den Köpfen aller Gemeindemitglieder verschwand, hieß es an diesem Nachmittag, das alte Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen.

 

 

Begonnen wurde allerdings mit der Begrüßung des neuen Kirchenjahres, bei leckeren Waffeln und vielen interessanten Gesprächen zu Tisch, entwickelte sich der Nachmittag bereits zu Beginn einer sehr gelungen Veranstaltung. 
Mit fortschreitender Stunde wurde die Spannung jedoch immer größer: Der Moment des Jahresrückblicks wurde erwartet. Adalbert Bick, der den Rückblick vorbereitet hatte, eröffnete das schwelgen in Erinnerungen an das vergangene Jahr. 
Mit zahlreichen Bildern wurde das letzte Jahr noch einmal, begleitet von einigen Kommentaren, durchschritten. Wie viel wir alle dieses Jahr erlebt haben, spiegelte sich in den zahlreichen Bildern wieder. Gezeigt wurden Aufnahmen von Veranstaltungen wie der Jungscharfreizeit nach Schweden, der Ausflug des Frauenkreises oder auch der Gemeinde-Fahrradtour, um nur einige Highlights des Rückblickes zu nennen.

 

Mit dem letzten Bild fiel dann der Startschuss für die zweite Runde am Essensbuffet, vorbereitet waren Raclette und Bratwürstchen im Brötchen. Thomas Weber war es auch dieses Mal wieder, der in die Rolle des Käsemeisters schlüpfte. Neben den Köstlichkeiten des Essensbuffets, wurde in geselliger Runde noch der ein oder andere Glühwein getrunken.

 

Alles in allem war es ein sehr würdiger Abschluss des alten und zugleich ein stimmungsvoller Beginn des neuen Kirchenjahres. Wir hoffen alle, dass wir in dem neuen Jahr genauso viel erleben können, wie in diesem Jahr und freuen uns daher schon jetzt auf die vielen Bilder, wenn wir uns im nächsten Dezember wieder Treffen, wenn es wieder Zeit ist für den nächsten Jahresrückblick. Bis dahin wünschen wir Euch allen eine erlebnisreiche und gesunde Zeit.

 

(Celine & Marvin)

Churchnight - 2015

Bild der ChurchNight 2015 im Gemeindezentrum Berge ChurchNight 2015 im Gemeindezentrum Berge

Auch in diesem Jahr waren wir wieder kreativ unterwegs und das gesamte Team der Church Night des Gemeindezentrums Berge hat sich über deinen Besuch zu unserem grandiosen Gottesdienst gefreut.

Im Anschluss an den Gottesdienst konnten wir bei einem gemeinsamen essen und etwas zu trinken ins Gespräch kommen. Da alle Speisen hinterher leer waren, scheint es euch ja sehr gut geschmeckt zu haben ;-)

Natürlich ging es für alle Kinder und Jugendlichen (ab ca. 7 Jahren) danach weiter mit der Church Night. Nachdem alle Eltern nach Hause geschickt worden waren, begaben wir uns auf Luthers Spuren mit einer Fackelwanderung und anschließend in einem spannendem Geländespiel.

Im Anschluss daran gab es ein Lagerfeuer mit Musik, Stockbrot und warmen Decken.

Wer dann noch nicht müde war, konnte bei aufregenden Konsolenspielen oder beim reden die ganze Nacht durchmachen.

Für alle anderen ging es ab ins Matratzenlager.

Nach dem Frühstück am nächsten Morgen war dann auch leider schon wieder alles vorbei.

Doch wir freuen uns jetzt schon auf die Church Night 2016! Also, seid dabei wenn es wieder heißt: Church Night! 31. Oktober 2016. hell.wach.evangelisch! Euer Church Night Team :-)

 

(Christina & Simone)

Fahrt nach London - 2015

London is calling - Titelbild London is calling - Tower Bridge

London is calling - Eine Reise in die Hauptstadt Englands.

 

Vom 05.- 09.10.2015 ging es für alteingesessene Teilnehmer des Jugendcafés sowie einigen Mitarbeitern der Gemeinde Richtung England. Unsere Pfarrer hatte seine Kontakte der vergangenen Olypmischen Spiele von London spielen lassen und unserer Gruppe eine gute Unterkunft ganz in der Nähe der Tower Bridge organisiert. Mit zwei Privat Pkws und dem Kirchenbulli ging es am frühen Morgen des 05. Oktobers los Richtung England und dem Abenteuer Linksverkehr (die Fahrer haben ihn bestimmt noch in guter Erinnerung..) .

Nach dem morgendlichen Ritual mit einem gemeinsamen Frühstück mit kurzer anschließender Andacht, ging es für alle, in kleinen oder großen Gruppen, auf Entdeckungstour in die Weiten der Großstadt London. Ob Museen, historische Gebäude, Sportstätten oder die üblichen Sehenswürdigkeiten Londons - es war für alle etwas dabei.

 

Einige Eindrücke von dieser spannenden Reise findet Ihr in der Bildergalerie. Nehmt euch Zeit und lasst die Reise revue passieren oder entdeckt London, vielleicht wird es ja euer nächstes Reiseziel??

In jedemfall ist London eine interessante Stadt und eine Reise wert, das hat dieser Trip gezeigt.

 

(M&S)

Kontakt

Evangelische Kirchengemeinde Gevelsberg

Zum Berger See 120

58285 Gevelsberg

Email:

info(at)ev-jugend-berge-vogelsang.de

 

Pfarrer Thomas Weber

Tel.: 02332 6908

Ohne die vielen Frauen und Männer, die in Deutschland ein Ehrenamt ausführen ... wäre unser Land um vieles ärmer und unser Gemeinwesen so nicht denkbar.  (Helmut Kohl)

Links aus unserem Kirchenkreis:

Logo des CVJM - Gevelsberg CVJM - Gevelsberg
Logo der Ev. Kirchengemeinde Gevelsberg Ev. Kirchengemeinde Gevelsberg
Ev. Jugend im Kirchenkreis Schwelm

Besucher bisher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kirchengemeinde Berge - Vogelsang - Schnellmark, Gevelsberg

Impressum